Uhren

Die Definition der Uhren

Die Uhren sind Messgeräte, die eine Zeitspanne messen, oder den aktuellen Zeitpunkt anzeigen. Uhren haben eine mehrere Jahrtausende alte Entwicklungsgeschichte, von der einfachen Elementaruhr bis hin zur Atomuhr durchlaufen. In vielschichtiger Wechselwirkung zur technischen, gesellschaftlichen und kulturellen Entwicklung der Menschheit stehen sie.

Dafür stehen die Uhren

Einen grundlegenden Parameter des Zusammenlebens, der Menschen repräsentieren die Uhren -die Zeit. In der Kunst und Symbolik stehen sie, für den immer andauernden Fluss der Zeit. Sie stehen für die eigene Sterblichkeit und die Vergänglichkeit der Menschen. Als Attribut der Mäßigung, und als Hinweis für Reichtum erscheinen, die Uhren in Darstellungen.

Die Uhren im Alltag

In den verschiedenen Bereichen des alltäglichen, sind die Uhren zu einem nicht verzichtbaren Mitbegleiter geworden. Als dauernd verfügbare Zeitanzeigen begleiten, die Armbanduhren die Träger. In vielen Alltagsgegenständen finden sich die elektronischen Uhren, vom Haushaltsgerät über den Funkwecker und Fernseher bis hin zum Handy und dem Computer. Die Zeitmessung bestimmt, in der technischen Arbeitswelt sowohl komplizierte Produktionsabläufe, genau so wie für die Beschäftigten die Länge des Arbeitstages. Die Räderuhren und die Elementaruhren, haben heute ihre hauptsächliche Bedeutung in der Zeitbestimmung verloren, bei Sammlern und Enthusiasten sind sie jedoch sehr beliebt. Für Sammler sind antike Stücke wichtig.